Email: office@yourdomain.com
Phone:: +44 20 7240 9319
back to top

ELECTRONIC CHURCH

SAFER SPACES // BUILD BRIDGES NOT WALLS


Was? Dreitägige Kulturveranstaltung “Electronic Church” in der St.Thomas Kirche Kreuzberg, vom 1.-3.10.2021. Kooperation des Kirchenkreises Berlin Stadtmitte und dem Tresor Berlin

Wo? St. Thomas-Kirche, Mariannenplatz, 10997 Berlin

Wann? 1.-3.10.2021.
1.10.: 2 Slots:
Offizieller Beginn 1. Slot: 19 Uhr. Einlass ab 18:45 . Ende 21:10.
Offizieller Beginn 2. Slot: 22 Uhr. Einlass ab 21:45 Uhr. Ende ca 00:10
2.10.: 2 Slots:
Offizieller Beginn 1. Slot: 19 Uhr. Einlass ab 18:45 . Ende 21:45.
Offizieller Beginn 2. Slot: 22 Uhr. Einlass ab 21:45 Uhr . Ende ca. 23:30
3.10: 2 Slots:
Offizieller Beginn 1. Slot: 15 Uhr. Einlass ab 14:45 . Ende ca. 16:30.
Offizieller Beginn 2. Slot: 17:45h. Einlass ab 17:30 Uhr. Ende 22 Uhr

_________________________________________________________________________

Programm 01.10. – 03.10.:

01.10. // 1. Slot 19-21:10h // 2. Slot 22-00:10 Uhr:
A1E5 (live A/V)
Kalma (Live Visuals & Video Installation)
Manfred Miersch (Live Acoustics & Organ)
Pam Hulme ((Organ + Live Electronics)

02.10. // 1. Slot 19-21:40 Uhr
Antonio Onio (Dance Performance)
AUCO (DJ)
AUSKLANG (Ambient)
Kalma (Live Visuals & Video Installation)
Timo Versemann (Live Sampling)

02.10. // 2. Slot 22-23:40 Uhr
Dasha Rush & Schloss Mirabell (Live Electronics & Cello)
Antonio Onio (Dance Performance)
Kalma (Live Visuals & Video Installation)


03.10. // 1. Slot: Electro Divina 15-17h
15 – ca.16:30 Sunday Service “Electro Divina” hosted by DJ Dieperactief and de Droominee, pio.near & UNBOX Berlin

03.10. // 2. Slot: Tribute Show: Tresor 30 Years / Tag der Clubkultur: 17:45-22h
As part of Tag der Clubkultur, Tresor is taking over the Sunday evening program and decided to reflect to their own 30 Years Anniversaries and pay respect towards great musicians who´ve passed away and who´ve been a vital part of the electronic music community and brought so much value into it.
18 – 19 K-Hand Tribute Show played by Alan Oldham
19 – 20 Mike Huckaby Tribute Show played by Mareena
20 – 21 Jasen Loveland Tribute Show played by Derek Plaslaiko


FREE ENTRY! WITHOUT RESERVATION!
BRING YOUR MEDICAL/FFP2-MASK, IDENTITY CARD AND YOUR VACCINATION DOCUMENTS/ OFFICIAL SCHNELLTEST
OF THE DAY.
PRO SLOT WERDEN 200 MENSCHEN MAXIMAL EINGELASSEN.

_________________________________________________________________________

Text zur Veranstaltung:

(ENGLISH VERSION BELOW)
In Zeiten, die von Unsicherheiten, Ängsten und Krisen geprägt sind, brauchen wir Zufluchtsorte, sogenannte Safer Spaces. Sie schützen vor Verfolgung oder Diskriminierung, hier können sich Menschen sicher fühlen, sich selbst und Gleichgesinnte entdecken und das Leben feiern.Wenn die Gesellschaft immer weiter auseinander zu driften scheint, müssen wir Mauern niederreißen. Mauern, die unsere Köpfe und Herzen eng machen. Aber es gilt auch, Brücken zu bauen. Brücken zwischen den Safer Spaces und dem Rest der Welt. Sie transportieren Mitgefühl, Verständnis und Vergebung für ein humaneres, gemeinschaftlicheres Miteinander.Eine universelle Sprache, die über alle Barrieren hinweg verstanden wird, ist Musik. Musik, in all ihren Facetten und Farben, wortreich oder wortlos, analog oder digital, harmonisch oder atonal. Sie gelangt über den Körper direkt in unsere Herzen, bringt uns zusammen, öffnet unsere Sinne und bewegt uns. Gemeinsam. Uns alle.Gerade jetzt, wo durch die pandemiebedingte Situation die Existenz vieler Kulturschaffender und deren Einrichtungen,gefährdet sind oder gar durch Schließung bedroht werden, wird schutzbedürftigen Menschen damit auch die Möglichkeit genommen, ihre Zufluchtsorte aufzusuchen. Durch unsere Veranstaltung wollen wir einen Beitrag leisten, einen weiteren safer space während dieser schwierigen Zeit zu schaffen.Egal ob ihr ständig oder noch nie in einer Kirche oder in einem Club für elektronische Musik wart oder ob ihr einfach nur neugierig auf alle Welten dazwischen seid – alle sind herzlich dazu eingeladen, sich an diesem friedliebenden Treffpunkt einzufinden und Augen und Ohren zu öffnen.Um Brücken zu bauen und Mauern niederzureißen. Um vereint zu werden, durch die Sprache der Musik.

__________________________________________________________________
In times marked by uncertainties, fears and crises, we need places of refuge, so-called safer spaces. They protect against persecution or discrimination, here people can feel safer, discover themselves and like-minded people, and celebrate life.When society seems to drift further and further apart, we need to break down walls. Walls that make our minds and hearts narrow. But we also need to build bridges. Bridges between Safer Spaces and the rest of the world. They transport compassion, understanding and forgiveness for a more humane, communal togetherness.A universal language that is understood across all barriers is music. Music, in all its facets and colors, wordy or wordless, analog or digital, harmonic or atonal. It reaches our hearts directly through our bodies, brings us together, opens our senses and moves us. Together. All of us.Especially now, when due to the pandemic situation the existence of many cultural workers and their institutions are endangered or even threatened by closure, people in need of protection are also deprived of the possibility to visit their places of refuge. Through our event we want to contribute by creating another safer space during this difficult time.Whether you’ve been to a church or electronic music club all the time or never before, or you’re just curious about all the worlds in between, everyone is invited to come and open your eyes and ears at this peace-loving meeting place.To build bridges and tear down walls. To be united through the language of music.

_________________________________________________________________________

Corona: Es gilt die 3G- Regel!

  • Geimpfte: bringt bitte euren Impfpass mit (am besten digital) und ein gültiges Ausweisdokument.
  • Genesene: bringt bitte einen Nachweis über einen positiven PCR-Test mit, der zum Zeitpunkt der Veranstaltung zwischen 28-180 Tage alt ist, sowie ein gültiges Ausweisdokument.
  • Getestete: tagesaktueller negativer Schnelltest aus einem Testzentrum, sowie ein gültiges Ausweisdokument.
  • Es wird ein Check-In-System geben, für das ihr keine spezielle App braucht. Das Einchecken erfolgt über den Scan eines QR-Codes mit eurem Smartphone vor Ort. Wer kein Smartphone besitzt, kann sich in eine Liste eintragen.
  • Damit niemand unnötig warten muss, haltet bitte alle Dokumente am Eingang bereit. DANKE 🙂

Sonstiges:

Mit Betreten der Veranstaltung stimmt ihr zu, dass wir Bild- und Tonmaterial, auf dem ihr möglicherweise zu sehen seid, verwenden dürfen. 

Design & Artwork by THE END Atelier /
https://acidhazel.com